Ed die Euromaus hat euch hier einige seiner besten Tipps zur Wohnungssuche aufgelistet: 

- Eine positive Schufa-Auskunft sieht sehr attraktiv für einen potentiellen Vermieter aus. Sie wird von fast allen Vermietern verlangt und sollte meistens nicht älter als drei Monate sein. Du kannst ein Antragformular in mehreren Sprachen hier herunterladen.

- Eine Arbeitsbestätigung inklusive einem Lohnauszug wird ebenfällig gern gefragt, auch hier wird meist ein Auszug der letzen drei Monate fällig.

- Besonders attraktiv sind Immobilien Bewerbungen die nach einem Unbefristeten- Miet-Vertrag streben. 

- Betone doch deine persönlichen Motivationen warum du ein neues Objekt suchst, i.e. andere Räumlichkeiten, Neue Festanstellung, Familienzuwachs, Finanzen, etc.

- Ein persönliches Gespräch mit dem Vermieter wird immer bevorzugt und hinterlässt einen attraktiveren Eindruck, anstatt einer lediglich geschriebenen E-Mail. 

- Setze dir ein maximales Budget, meistens werben Immobilien nur mit deren “Kalt-Miete“ und somit erscheint ein Objekt günstiger, berücksichtige das der eigentliche oder wahre Mietpreis deutliche höher ist. Der wahre Mietpreis auch “Warm-Miete“ genannt, setzt sich zusammen aus der “Kalt-Miete“ und den Nebenkosten (i.e. Strom, Wasser, Heizung, Instandhaltungskosten etc..).